Beratungsunternehmen für Entwicklungszusammenarbeit AMBERO wird Teil der Dorsch Gruppe

12.01.2021

Die Dorsch Gruppe erwirbt 100 % der Anteile an der AMBERO Consulting, einem der führenden Beratungsunternehmen für Projekte der Entwicklungszusammenarbeit

Projektbeispiel: Gute finanzielle Regierungsführung in lokalen Verwaltungen in Tansania

Mit Wirkung zum 01. Januar 2021 erwirbt Dorsch Holding GmbH 100 % der Anteile an der AMBERO Consulting Gesellschaft mbH mit Sitz in Kronberg im Taunus bei Frankfurt am Main. Die Dorsch Holding ist ein Unternehmen der RSBG Infrastructure Technologies GmbH, dem Infrastruktur-Unternehmen der RAG-Stiftung.

https://ambero.de/

AMBERO Consulting gehört zu den führenden Beratungsunternehmen in der Entwicklungszusammenarbeit mit rund 40 Mitarbeitern in Deutschland und etwa 130 lokalen Experten in den Projektländern. Die von AMBERO angebotenen Consultingleistungen reichen von guter Regierungsführung über wirtschaftliche und soziale Entwicklung bis hin zu Klima- und Umweltschutz. AMBERO wird als eigenständiges Unternehmen innerhalb der Dorsch Gruppe geführt und profitiert dabei von den Synergien eines multidisziplinären Ingenieurdienstleisters mit weltweitem Netzwerk. 

„Durch die Kombination von Ingenieurleistungen in den Bereichen Wasser, Abwasser und Erneuerbare Energien mit Beratungsleistungen für verantwortungsvolle Regierungsführung und Wirtschaftsentwicklung stärken wir die Marktposition sowohl von Dorsch als auch von AMBERO im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit nachhaltig. Darüber hinaus erweitern wir unsere geografischen Marktpräsenz von Nordafrika, dem Nahen Osten und den Balkanländern auch auf Subsahara-Afrika und Lateinamerika.“, erklärt Frau Tanja Baur, verantwortlich für das Geschäftsfeld Entwicklungszusammenarbeit in der Dorsch Gruppe.

Der Geschäftsführer von AMBERO, Dr. Bernhard Amler, konstatiert: „Gemeinsam mit Dorsch gehen wir neue Wege in der Entwicklungszusammenarbeit, indem wir die Stärken beider Unternehmen bündeln und uns gemeinsam für besseren Klimaschutz und eine gerechtere Welt einsetzen.“ Dr. Amler wird künftig gemeinsam mit Frau Baur das Geschäftsfeld Entwicklungszusammenarbeit der Dorsch Gruppe leiten.

Pressemitteilung (PDF, 95 kb): Dorsch_Pressemitteilung_Akquisition_Ambero-D-01-2021.pdf

Kontakt

GRE German Rail Engineering GmbH

Frankfurt Airport Center I
Hugo-Eckener-Ring
D-60549 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 130257-0
Fax: +49 69 130257-32
Mail: info@gre-rail.com 

Sitz der Gesellschaft: Frankfurt am Main
Handelsregister: Frankfurt am Main HRB 42069
Geschäftsführer: Andreas Schweinar